Spannung bis ins letzte Match - Wolfach Open 2017

Vor dem großen Finale (von links): Vorsitzender Uwe Hilger, das siegreiche Team Horst Lehmann und Martin Bayer, die Zweitplatzierten Thomas Henke-Schoch und Ralf Huber sowie die Turnierleiter Manuel und Pascal Schmid.
Horst Lehmann und Martin Bayer aus Oberharmersbach entschieden am Samstag das Finale des Jedermann-Tennisturniers »Wolfach Open« für sich. 16 Mannschaften und jede Menge Zuschauer waren dabei – eine gute Beteiligung.

Die Neuauflage der »Wolfach Open« bot am Samstag Spannung und Spielspaß – für Teilnehmer und Zuschauer. Vor acht Jahren hatten die Tennisclub-Mitglieder Sebastian Baur und Philipp Denner die Idee, die bis dato 25 Jahre ruhenden Amateur-Wettspiele wieder aufleben zu lassen. Diesmal leiteten Pascal und Manuel Schmid das Jedermann-Turnier, das zwei Oberharmersbacher gewannen.

»Ich bin sehr zufrieden mit der Beteiligung«, verriet Pascal Schmid. Auch die bei allen Begegnungen sichtbare Spielfreude der Teams gefiel ihm: »Es ist ja auch ein Gaudi-Turnier.« Auch das Wetter spielte wieder mit: Es herrschte den ganzen Tag eitel Sonnenschein und es war nicht allzu heiß. Angemeldet hatten sich 16 Mannschaften mit Hobbyspielern aus der ganzen Region: Stamm-Teams, die seit Jahren mitspielen ebenso wie solche, die erstmals in Wolfach an den Start gingen. Auch ein Damenteam aus Wolfach, Alisa Vollmer und Marina Schmidt, beteiligte sich. Neben dem Spaß am Spiel lockten für die drei besten Teams attraktive Preise. Und für die Letzten winkte als Trostpreis eine Trainerstunde – als Ansporn für einen neuen Anlauf im nächsten Jahr.

Die Spieler wurden zunächst in vier Gruppen eingeteilt. Die siegreichen Teams spielten nach der Gruppenphase in der Hauptrunde gegeneinander, die anderen traten in Trostrunden an. Das Spiel um Platz drei gewannen die Sieger der vergangenen beiden Jahre, Jürgen Erhardt und Philipp Groß mit 6:3 Punkten.

Zahlreiche Zuschauer hatten bis zum abendlichen Finale ausgehalten, zu dem das Oberharmersbacher Team Horst Lehmann/Martin Bayer gegen die Schapbacher Thomas Henke-Schoch/Ralf Huber antrat. In einem eineinhalbstündigen, spannenden Match mit vielen tollen Ballwechseln setzten sich Martin Bayer und Horst Lehmann mit 7:6 beziehungsweise 6:2 Punkten als Sieger der »Wolfach Open« durch. Unter tosendem Applaus überreichte Uwe Hilger dem Siegerteam, das zum ersten Mal antrat, Preis und Urkunde.

Offenburger Tageblatt, 01.08.2017

Zur Galerie der Wolfach Open 2017

Zu den Ergebnissen der Wolfach Open 2017